Rezension "Mandeljahre"




Titel: Mandeljahre
Autor/in: Katrin Tempel
Seitenanzahl: 448 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: k.A.
ISBN: 978-3-492-30497-9
Preis: € 9,99 [D] (Taschenbuch)
Kaufen: Piper | Amazon
Genre: Roman, Historischer Roman
Reihe: 1|1



Dort, wo die Mandelbäume blühen ... Als Katharina die Jugendstilvilla ihrer Familie an der pfälzischen Weinstraße entrümpelt, findet sie Fotoalben und Erinnerungsstücke ihrer Urgroßmutter Marie. Die lebenslustige Ehefrau eines gnadenlosen Großunternehmers erlebte den Aufstieg und Fall einer deutschen Kaffeeröster-Dynastie in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts – und sie verheimlichte ihre wahren Gefühle für den Mann, den sie nicht lieben durfte.

Aufbau:
Der Prolog und der Epilog wird aus der Sicht von Katharina geschildert. Die Hauptgeschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Marie geschildert. Die Geschichte wird dabei in chronologischer Reihenfolge geschildert und es liest sich wie eine Art Biografie.
Dabei wird glücklicher Weise nicht jeder Monat oder Tag erwähnt. Es werden nur für die Geschichte wichtige Ereignisse geschildert und man altert langsam mit Marie mit.

Gestaltung:
Das Cover ist einfach nur wunderschön und hat auch einen Platz in meinem Bücherregal bekommen, damit man das Cover sieht und nicht nur den Buchrücken.
Ich finde, dass das Cover auf der einen Seite passend zum Buch aber auf der anderen Seite irgendwie nicht. Man erfährt in dem Buch viel über die Weltkriege und da passt einfach ein locker leichtes sommerliches Cover nicht zu 100% finde ich.

Charaktere:
Die Charaktere waren einfach nur toll. Marie war authentisch. Anfangs war sie jung und teilweise sehr naiv in ihrer Handlung. Im Laufe des Romans ist sie gealtert. Hat sich sehr der Gesellschaft angepasst, war aber nicht mehr so naiv sondern sehr erwachsen.
Die anderen Charaktere waren in ihren Rollen sehr überzeugend und es gab meiner Meinung nach keine Fehler in der Erzählung. (Wenn es welche gab, dann habe ich sie nicht bemerkt.)

Man konnte in dieser Geschichte sehr gut mit den Charakteren mitaltern. Aber das im positiven Sinne. Man konnte sehen wie die Kinder aufwachsen und sich entwickeln und diese Ideen dahinter waren wirklich klasse.

Ende:
Das Ende war sehr nachvollziehbar. Aber damit hätte ich so nicht gerechnet. Das Ende stimmt mich sehr glücklich. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. :)


Insgesamt echt ein klasse Buch. Das war mein erster historischer Roman und ich hatte immer Angst davor. Ich dachte es würde mir gar nicht gefallen und ich fände es langweilig. Aber es war einfach nur toll.
Ich fand, dass das Buch echt spannend war obwohl es ja eigentlich 'nur' ein Roman ist. Ich wollte immer weiter lesen und wissen was passiert.
Auch die Darstellungen von den Weltkriegen. Einfach WOW. Ich habe mich gefühlt, als ob ich dabei wäre. Ich habe sogar von Krieg geträumt und das will definitiv schon was heißen.

Die Charaktere waren top. Das Ende war top. Die Idee ist top umgesetzt. Der Schreibstil war top. Ich komme gar nicht mehr aus dem schwärmen heraus! :)

5/5 Schmetterlinge für "Mandeljahre" von Katrin Tempel.

Vielen Dank, an den Verlag und an Lovely Books für die Leserunde zu diesem Exemplar!

Kommentare:

  1. Katrin Tempel ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Danke für die tolle Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich definitiv verstehen. Ich möchte auch noch unbedingt mehr von ihr lesen. :)
      Liebe Grüße zurück. ♥

      Löschen
  2. Hi Kathi :D

    Ich habe noch nichts von der Autorin gelesen, aber nach der Rezi habe ich definitiv Lust dazu :D

    Übrigens folge ich deinem Blog jetzt mal :D

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, so soll es sein. :)

      Vielen Dank. :) Auf deinem Blog schaue ich dann auch gleich mal vorbei.
      Liebe Grüße zurück. ♥

      Löschen

Ich würde mich sehr über ein Kommentar von dir freuen! Danke schön :)

Design and Content © Kathis Bücherstapel | 2012-2017.
Impressum + Disclaimer | Datenschutz