Rezension "Die Namen der Toten" (Bd. 1)




Titel: Die Namen der Toten
Autor/in: Glenn Cooper
Seitenanzahl: 512 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: k.A.
ISBN: 978-3-4992-492-80
Preis: € 9,95 [D] (Taschenbuch)
Kaufen: Rowohlt | Amazon
Genre: Thriller, Krimi
Reihe: 1|3



HEUTE IST DER TAG, AB DEM DU STIRBST.
Eine beispiellose Mordserie hält New York in Atem. Die Opfer bekommen eine Postkarte und sind am nächsten Tag tot. Für FBI-Profiler Will Piper vollkommen unerklärlich: die Toten hatten absolut keine Gemeinsamkeiten. Welcher perverse Serienkiller versetzt das ganze Land in Angst und Schrecken? Die Spur führt in die Vergangenheit. Und auf eine kleine Insel am anderen Ende der Welt.

Aufbau:
Am Anfang kam ich sehr schwer in das Buch rein, da jedes Kapitel in einem anderen Ort und manchmal sogar in einem ganz anderen Jahr spielt. Aber so ab Seite 100 war ich in dem Buch drin und konnte es sehr gut lesen, da der Schreibstil sehr leicht war. Ich muss dazu sagen, dass dieses Buch mein erster Erwachsenenroman war. Vorher habe ich oft nur  Kinder- oder Jugendbücher gelesen. Außerdem habe ich noch nicht so viele Thriller gelesen.

Gestaltung:
Das Cover passt irgendwie sehr gut dem Inhalt des Buches. Ich kann aber nicht erklären wieso. Ich glaube, jeder der das Buch gelesen hat, wird das Cover verstehen. Ansonsten gibt es keine besondere Gestaltung.

Charaktere:
Ich konnte mich in dem Hauptprotagonisten Will Piper sehr gut hinein versetzen. Auch die anderen 'neben' Charaktere konnte ich sehr gut verstehen. Ich konnte sogar mit einigen eine imaginäre Freundschaft schließen. Deswegen bin ich auch jetzt sehr traurig, dass das Buch vorbei ist.

Ende:
Ich fand das Ende auch sehr, sehr gut. Es hat mir einen eiskalten Schauer über den Rücken gejagt. Wie gesagt das Ende ist mehr als überraschend und dazu noch ziemlich erschreckend. Wenn ich gewusst hätte, wie das Buch endet hätte ich es vielleicht nicht gelesen.


Der Aufbau der Geschichte war sehr gut und wenn man das Buch zu Ende gelesen hat, versteht man auch wieso das Buch so oft in verschiedene Zeiten wechselt. Am Ende hatte ich keine offenen Fragen mehr. Die Spannung hielt sich bis zum Schluss, denn ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Insgesamt ein sehr tolles Buch. Jeder der Thriller oder Kriminalromane mag sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.

4/5 Schmetterlinge für "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper.

Kommentare:

  1. Das Buch liegt auch schon eine Weile auf meinem SUB :-) Ich bin schon gespannt drauf. Eigentlich bin ich kein Fan von diesem Genre aber ich freu mich trotzdem schon sehr :-) Ich bin gespannt, wann ich endlich dazu komme, es zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auf deine Meinung zu dem Buch sehr gespannt! :)

      LG.

      Löschen

Ich würde mich sehr über ein Kommentar von dir freuen! Danke schön :)

Design and Content © Kathis Bücherstapel | 2012-2017.
Impressum + Disclaimer | Datenschutz